Durchsuchen nach
Monat: Februar 2020

Der Lebensretter kam mit dem Tandem…

Der Lebensretter kam mit dem Tandem…

Frühling lag in der Luft. Wir hatten uns eine kleine Auszeit in Schiermonninghoog genommen. Ein Kurzurlaub auf der kleinen, überschaubaren niederländischen Insel mit einem niedlichen Ortskern hat schon immer einen großen Reiz auf uns ausgeübt. Das Tandemfahren ist eine herrliche Angelegenheit, um zu zweit Radtouren zu unternehmen. Heute Morgen wollten wir eine ausgedehnte Tour zum Ostende der Insel unternehmen. Schon nach kurzer Fahrt radelten wir nach der Ortsausfahrt an satten grünen Weideflächen entlang. Irgendwann passierten wir einen abgelegenen Bauernhof und…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit dem Rad auf der Autobahn nach Istanbul …

Mit dem Rad auf der Autobahn nach Istanbul …

Nach einem schweren Unfall mit meinem Liegerad auf dem Pass von Kastanèa in den griechischen Bergen konnte ich ein Jahr später meine Reise durch die Türkei fortsetzen. Über diesen Pass waren wir nur gefahren, um einen Autobahnabschnitt zu umgehen. Nach einem Treffen mit meiner „griechischen Retterin“ aus dem Vorjahr wurden wir kurz nach Thessaloniki aber schon bald wieder auf die Autobahn(!) geleitet! Selbst die Polizei überholte uns auf der Autobahn und signalisierte „Daumen hoch“! Wir verstanden die Welt nicht mehr!…

Weiterlesen Weiterlesen

Anders als geplant – und es kam noch schlimmer!

Anders als geplant – und es kam noch schlimmer!

Eine Liegeradtour durch Griechenland mit schlimmem Ende!? Die Landschaft erinnerte eher an Irland. Griechenland präsentierte uns total anders als wir es uns vorgestellt hatten. Schlechtes Wetter, Regen, Schnee, wir fuhren durch grüne, bergige Regionen. Und dann versagten die Bremsen! Nach einem langen Tag wollten wir lediglich noch einen 1300er bezwingen und dann gemütlich eine lange Abfahrt genießen. Alles verlief zunächst planmäßig. Doch irgendwann realisierte ich auf der Abfahrt, dass die Bremsen nicht mehr richtig verzögerten. Ich versuchte alles… Die vollständige…

Weiterlesen Weiterlesen

Biberach – Brindisi

Biberach – Brindisi

2000 Kilometer bei extremer Hitze! Mit zwei Rädern über die Alpen – und dann mit technischen Problemen über die „einfache“ Strecke nach Rieti, Partnerstadt von Nordhorn. Später ging es immer am Meer entlang bis nach Brindisi. So stellt man sich Urlaub vor! Aber auch L´Aquila hinterließ bei mir einen bleibenden Eindruck! Ein paar Eindrücke hinterlassen die Fotos und Beschreibungen von einem Bildervortrag über diese Reise. Mister Wörner, please come to the Security Officer! … und beinahe wäre ich den Sicherheitsbestimmungen…

Weiterlesen Weiterlesen

Istanbul – Antalya

Istanbul – Antalya

Alleine durchs Landesinnere auf der vorletzten Etappe auf dem Weg nach Jerusalem. Von Istanbul mit der Fähre bis nach Mudanya und dann immer landeinwärts bis nach Antalya. Hier sieht man keine Touristen mehr. Aber immer wieder traf ich auf wilde Hunde. Auge in Auge mit wilden Hunden am Straßenrand. Aber ich lernte mein Sicherheitskonzept zu vervollständigen. Meine Walkingstöcke reichten nicht aus! Ein paar Eindrücke und Fotos von einem Bildervortrag über meine Reise durch die Türkei: Ganz schön hügelig 😉 Es…

Weiterlesen Weiterlesen

„Anders aber besser”

„Anders aber besser”

Seit über 20 Jahren fahre ich nun Liegerad. In meiner Region sehr ungewöhnlich, obwohl wir ähnliche Rahmenbedingungen haben wie in den NL. Der heftige Wind, ebene Strecken, unterscheidet sich nicht wesentlich von den nur wenige Kilometer entfernten Niederlanden. Inzwischen bin ich seit vielen Jahren ein Goucho-Fan. Gaucho ist die Typenbezeichnung eines zweirädrigen Liegerades der Fa. Nazca (https://www.nazca-ligfietsen.nl/en/) und für mich die „Eierlegendewollmilchsau”. Zwei 26er Laufräder Mein Goucho hat zwei 26er Laufräder, und selbst ich komme bei 1,78 Meter Körpergröße mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Deutschland erfahren – oder …von 59 auf 9 in unter 10 Sekunden–

Deutschland erfahren – oder …von 59 auf 9 in unter 10 Sekunden–

– Eigentlich – war  nur eine Radtour mit meinen inzwischen erwachsenen Kindern um den Bodensee geplant. – Eigentlich – wollte ich als „Dachgeber“ erstmals auch einmal „Dachnehmer“ sein. – Eigentlich – wollte ich mit meinem Navigationsgerät von Dachgeber zu Dachgeber radeln, ohne ausgewiesene Radstrecken zu nutzen. Auf direktem Weg von meinem „Garmin Edge“  geführt – auf Nebenstrecken zum nächsten Dachgeber. Nach dieser (Tor)tour formte sich bei mir der Wunsch nach einer Fortsetzung der Reise bis nach Jerusalem. Eine ausführliche Beschreibung…

Weiterlesen Weiterlesen