Durchsuchen nach
Kategorie: Geschichten rund ums Rad

Kurze “Sommerpause” auf meinem Blog

Kurze “Sommerpause” auf meinem Blog

Die Schulferien sind wieder zu Ende. Der Sommer geht langsam vorbei. Jetzt ist eine ideale Reise- und Fahrradtourenzeit, insbesondere wenn man keine beruflichen Verpflichtungen mehr hat! Und so mache ich auch auf meinem Blog eine kleine „schöpferische Sommerpause“. In September will ich endlich eine langersehnte Radtour mit meinem alten Freund in Angriff nehmen, mit dem ich schon vor fast 50 Jahren die ersten längeren Radreisen unternommen habe. Und über diese Reise in meiner „schöpferischen Sommerpause“ werde ich anschließend sicherlich noch…

Weiterlesen Weiterlesen

Begegnung auf einem (viel zu schmalen) Radweg – oder – Was ist Gottvertrauen ?🤷

Begegnung auf einem (viel zu schmalen) Radweg – oder – Was ist Gottvertrauen ?🤷

Gut ausgebaute Radwege sind inzwischen eine zentrale Forderung im Bereich der Verkehrswende geworden. Ein kleines Erlebnis auf meinem Radweg zur Arbeit fällt mir dazu ein: Wie jeden Tag fuhr ich mit dem Liegerad zur Arbeit. Die letzten zwei Kilometer wollte ich besonders ruhig und gemütlich auf dem Radweg an der Vechte entlang ins Büro nach Nordhorn radeln. Noch einmal die Natur in mich aufnehmen und sie genießen! Für diesen kleinen Umweg musste ich jedoch einen kleinen einspurigen „Fietspad“ (Radweg) als…

Weiterlesen Weiterlesen

15 000 Klicks auf Youtube!

15 000 Klicks auf Youtube!

Wahnsinn! Das hätte ich nicht gedacht! Meine Filme auf meinem YouTube-Kanal sind inzwischen 15 000-mal angesehen worden! Für einen Ü 60-er wie mich ´ne Menge Klicks! Dabei kam das alles recht ungeplant und überraschend! Angefangen hat das alles einmal mit diesem Blog “radetappen.de” Mehr oder weniger unregelmäßig stellte ich Radgeschichten und Reiseerlebnisse mit meinen unterschiedlichsten Fahrrädern auf meinem Blog ins Netz. Als ich Vorträge über meine Liegerad-Reise von der Grafschaft Bentheim bis nach Jerusalem auf der Spezialradmesse „SPEZI“ in Germersheim…

Weiterlesen Weiterlesen

Ich hatte einen Traum …

Ich hatte einen Traum …

Auf Englisch hört sich diese Überschrift eigentlich viel besser an, aber der gleichlautende Ausspruch von Martin Luther King ist meines Wissens urheberrechtlich geschützt. Und weil ich keinen Ärger bekommen möchte, erzähl ich etwas von dem Traum, den ich nicht im Schlaf, sondern vor vielen Jahren träumte, als ich täglich einsam (aber mit offenen Augen) mit dem (Liege-) Rad zur Arbeit (mdRzA) strampelte. Das Vorurteil, Liegeradfahrer würden nicht nur träumen, sondern schon schlafen, hält sich ja noch immer bei allen Betrachtern!…

Weiterlesen Weiterlesen

Radfahren in Nordhorn tut gut!

Radfahren in Nordhorn tut gut!

Ein Achillessehnenabriss zwang mich dazu, für einen zweimonatigen Zeitraum auf das Radfahren in Nordhorn zu verzichten. Vielmehr war ich gezwungen, ab sofort mich mit dem Auto bringen zu lassen! Eigentlich fahre ich in Nordhorn seit Jahren fast alle Wege mit dem Fahrrad. Im Laufe der Jahre habe ich mir eine bestimmte Auswahl an günstigen Wegstrecken im Kopf abgespeichert (übrigens zeige ich einige auf der „ADFC Neubürgertour“ im August) Jetzt musste ich mit dem Auto durch die Stadt 🙁 Als ich…

Weiterlesen Weiterlesen

(Reise-)Tagebuch schreiben – etwas für Dich?

(Reise-)Tagebuch schreiben – etwas für Dich?

Seit vielen Jahren schreibe ich Tagebuch. Inzwischen regelmäßig und mit Begeisterung! Weil es mich unterstützt, weil es mir Tagesstruktur verschafft und sogar hilft, Dinge nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. In der Vergangenheit, aber auch in der Zukunft! Begonnen hat alles mit einem Reisetagebuch. Begonnen hatte ich mit einem Reisetagebuch auf meinen vielen Radtouren. Und mit einem Trainingstagebuch, wenn ich im Januar oder Februar meine ersten Trainingsrunden auf Mallorca drehte. Jede Trainingsstrecke, ergänzt um die Daten der gefahrenen Zeit, Durchschnittsgeschwindigkeit,…

Weiterlesen Weiterlesen

Nachhaltigkeit ist doch normal :-)

Nachhaltigkeit ist doch normal :-)

Nachhaltigkeit ist nichts Besonderes und nichts Esoterisches! Es ist doch normal, sich so zu ernähren, wie es gesund ist. Es ist doch normal, kulinarische Besonderheiten aus der näheren Umgebung einzukaufen (obwohl ich da durchaus „noch Luft nach oben“ habe; -). Es ist doch normal, zu Fuß zu laufen, mit dem Rad zu fahren, gekaufte Dinge möglichst lange zu bewahren, zu erhalten, ggfs. zu reparieren. Und eigentlich könnte das jeder! Also sollten wir es tun, oder zumindest anstreben! Sooooo einfach ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Warum mein Blog “Radetappen” heißt …

Warum mein Blog “Radetappen” heißt …

Immer wieder einmal werde ich gefragt, warum mein Blog “Radetappen” heißt und welche Bedeutung für mich hat. Also habe ich jetzt meine Ideen und Gedanken dazu zusammengefasst. “Radetappen” – für mich ein Synonym für …. Radeln in einzelnen AbschnittenPausen machenSich Zeit nehmenZeit um Erlebtes zu verarbeitenKontinuität und Beharrlichkeit für ein Ziel entwickelnDas Ziel/Projekt langfristig über Jahre verfolgen und umsetzenTeilziele entwickelnSich freuen auf die nächste Etappe In meinem Blog habe ich einmal geschrieben. „Durch das Radfahren in Etappen kann jedermann auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Tag der „verlorenen Socke“!

Tag der „verlorenen Socke“!

Was es nicht alles für Aktionstage gibt. Am “Tag der verlorenen Socke” will ich Dir meine Lösung für dieses weltweit bekannte Problem verraten! Der Tag der verlorenen Socke ist ein internationaler Gedenktag zu Ehren der vielen voneinander getrennten Socken. Er wird jährlich von vielen Tausenden Menschen in den unterschiedlichsten Ländern der Erde am 9. Mai begangen. An diesem Tag gedenkt man der während des Waschvorgangs verloren gegangenen Socken und ihrer zurückgelassenen einsamen, nutzlos gewordenen Partner. (Stupidedia) Meine “Sockenfinder” habe ich aus alten Rennradreifen geschnitten….

Weiterlesen Weiterlesen

„der Monat ist besch… gelaufen…“ oder “April, April …

„der Monat ist besch… gelaufen…“ oder “April, April …

Endlich geht die Rad-Saison wieder los! Im April starten die ADFC-Touren, die wöchentlichen Liegeradtouren mit der „Grafschafter Liegeradfraktion“, und zum Ende April sollte auch ein kleiner Fahrradurlaub den Ausfall der SPEZI (Spezialradmesse in Germersheim) kompensieren. So der Plan!. Gleich am ersten Wochenende im April fand traditionell das “Grafschafter Anfietsen” statt. Wir hatten eine Menge Vorbereitungen für dieses an die aktuelle Corona Situation angepasste „Anfietsen 2.0” getroffen. Letztendlich war das Wetter nicht so schön wie erwartet, zu kalt und windig, um…

Weiterlesen Weiterlesen

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner