Durchsuchen nach
Kategorie: Liegerad

Von Griechenland bis nach Istanbul – oder – wir fahr´n, fahr´n, fahrn´n auf der Autobahn

Von Griechenland bis nach Istanbul – oder – wir fahr´n, fahr´n, fahrn´n auf der Autobahn

Teil 4 meiner Reise: Von der Grafschaft Bentheim bis nach Jerusalem Ein Jahr nach meinem schweren Unfall kurz vor Thessaloniki setzte ich meine Reise nach Istanbul fort. In Griechenland, und ganz besonders in der Türkei, sammelte ich viele neue Eindrücke und Erfahrungen. Schon damals erzählte man von Personen, die sich im Grenzgebiet auf der Flucht befanden! 60 Kilometer mit dem Rad auf der Autobahn!? Kann man eigentlich mit dem Rad in die Türkei einreisen? Auf meinem Atlas konnte ich nur…

Weiterlesen Weiterlesen

Anders als geplant – und es kam noch schlimmer!

Anders als geplant – und es kam noch schlimmer!

„Fahrt doch mit dem Rad über die Autobahn” lautete die Empfehlung unseres griechischen Hotelbesitzers!! Am Straßenrand konnte man Skilifte sehen! So hatten wir uns Griechenland nicht vorgestellt! Erinnerungen an aggressive Hunde, und eine fast tödliche Abfahrt werden wach, wenn ich an die von Korfu bis nach Istanbul geplante Radetappe denke. Das eine Radtour auch einmal ganz anders als geplant verlaufen kann, beschreibe ich in einem neu vertonten Bericht über eine Radreise durch Griechenland. Der Vortrag dauert ungefähr 18 Minuten und…

Weiterlesen Weiterlesen

Ideales Reisewetter!?

Ideales Reisewetter!?

„Der viertwärmste August seit der Temperaturaufzeichnung” wird man später über den vergangenen Monat lesen können. Ideal, um eine Radtour zu planen und eine unbekannte Landschaft zu erfahren. Um den Genuss noch zu toppen, fuhr ich nicht mit einem normalen Fahrrad, sondern mit meinem Liegerad-Trike. Also „Bequemlichkeit pur”! Das Trike aus dem Hause „SpecBike Technics“ besitze ich noch nicht soooo lange, und so kamen bisher eher Tandem oder Klapprad für meine spontanen kürzeren Radtouren zum Einsatz. Kurzurlaub in Bayern Ein Verwandtschaftsbesuch…

Weiterlesen Weiterlesen

www.stadtradeln.de

www.stadtradeln.de

Am diesjährigen „www.stadtradeln.de” nehmen in der Grafschaft lediglich Nordhorn und Bad Bentheim teil. Nordhorn hat schon im Juni dieses Jahres in einem dreiwöchigen Zeitraum eine Menge Radfahrer aktivieren können und insgesamt sehr gute Ergebnisse eingefahren. Bad Bentheim startet in diesem Jahr zeitversetzt vom 04.-24. September. Um für diese Aktion möglichst viele Radler zu motivieren wurde in Bad Bentheim ein interessantes Programm aufgelegt. Auch ich will meinen Teil dazu beitragen! Am Dienstag , den 15.09. 2020 halte ich im Treff 10…

Weiterlesen Weiterlesen

…auf Pantanis Spuren

…auf Pantanis Spuren

Corona macht (c-)kreativ! Im Jahre 1936 verabredeten sich zwei niederländische junge Männer aus der Nähe von Oldenzaal spontan zu einer Radtour nach Jerusalem. Über diese für damalige Verhältnisse noch höchst ungewöhnliche Reise schrieben sie das Buch „Met fiets en tent naar de Orient“. Durch Zufall traf ich auf ein hiesiges ADFC Mitglied, der mir leihweise eines der wenigen Originalausgaben zur Verfügung stellte. Die Idee war geboren. Auch ich wollte Jerusalem mit dem Fahrrad erreichen. Zwar mit dem Liegerad, nicht in…

Weiterlesen Weiterlesen

„Kauf dir doch mal ein vernünftiges Rad!”

„Kauf dir doch mal ein vernünftiges Rad!”

Seit Jahren radelte ich in den ersten Monaten eines Jahres regelmäßig auf Mallorca, um mich auf die Radsaison vorzubereiten. Es herrschen dort ideale Rahmenbedingungen, um schon früh im Jahr aus dem regnerischen und kalten Deutschland auszubrechen und dem Radfahren zu frönen. Ich war begeisterter Liegeradfahrer und verpackte mein Liegerad aufwendig, um es im Flieger mitzunehmen. Vor einigen Jahren war der Tarif für Sportgeräte/bzw. Fahrräder noch sehr günstig und die Mitnahme lohnte sich noch. Es gab eine Rivalität zwischen „Liege” und…

Weiterlesen Weiterlesen

Ich war „Dachnehmer” oder „Camper”!

Ich war „Dachnehmer” oder „Camper”!

Als „Dachnehmer” oder „Camper” habe ich Deutschland erfahren! Und meine Geschwindigkeit auf dem Liegerad fiel zeitweilig von 59 auf 9 Kilometer in der Stunde. Schuld daran waren die Berge, die ich auf meiner Reise mit dem Liegerad durch Deutschland überhaupt nicht so heftig einkalkuliert hatte. Unter diesem Link könnt ihr den knapp 14:00 minütigen Vortrag verfolgen. Meinen Vortrag über meine Radreise von der Grafschaft Bentheim bis zum Bodensee und zurück habe ich bereits seit mehreren Jahren vor größeren oder kleineren…

Weiterlesen Weiterlesen

„Kleine Fluchten“

„Kleine Fluchten“

„Kleine Fluchten” ist eigentlich ein Schweizer Film von Yves Yersin, über den Ausreißversuch des alten Knecht Pipe, der sich von seiner Altersrente ein Mofa kauft und seine Leben noch einmal total umkrempelt. Ein Foto in meinem Arbeitszimmer erinnert mich an diesen Film und eine lustige Begebenheit. Ich fand das Foto vor einigen Jahren auf der Homepage der damals bekannten Mannschaft „Team RadioShack”! Mit Lance Armstrong besaß das damalige „Team RadioShack“ ein hohes Ansehen und erschien für einen Toursieg prädestiniert. Viele…

Weiterlesen Weiterlesen

Packliste für Radtour

Packliste für Radtour

Meine Packliste für mehrwöchige Radtouren habe ich in vielen Jahren immer wieder optimiert! Sie ist ebenfalls in meinem Buch „Die außergewöhnlichen Radtouren eines Bürokraten“ abgedruckt. Wenn Du mehrere Wochen mit dem Rad unterwegs sein willst, dann ist die Frage nach dem Gepäck immer die größte Herausforderung. Du solltest unbedingt eine Packliste nutzen, um schon frühzeitig unnötigen Ballast zu vermeiden! Lege Dir rechtzeitig die Sachen zusammen, damit Du ein Gefühl für die zu transportierende Menge bekommst! Entscheidend ist sicherlich, ob Du…

Weiterlesen Weiterlesen

Mein 2. Geburtstag

Mein 2. Geburtstag

18. Mai 2012: Mein Kumpel Lorbass und ich waren mit dem Rad in Griechenland von Grevena nach Thessaloniki unterwegs . Nach dem gestrigen verregneten Tag waren wir heute Morgen pünktlich und erholt losgekommen. Der Weg war verhältnismäßig eben. Keine so anstrengenden Steigungen wie gestern. Es blieb trocken aber kühl, anders als wir uns Griechenland vorgestellt hatten. Gegen Abend wollten wir 100 km gefahren sein, mit einem 1300-er kurz vor dem Etappenziel. 1300 Höhenmeter waren inzwischen kein wirkliches Hindernis. Wir stampften…

Weiterlesen Weiterlesen