Durchsuchen nach
Kategorie: Tipps & Erfahrungen

Ideales Reisewetter!?

Ideales Reisewetter!?

„Der viertwärmste August seit der Temperaturaufzeichnung” wird man später über den vergangenen Monat lesen können. Ideal, um eine Radtour zu planen und eine unbekannte Landschaft zu erfahren. Um den Genuss noch zu toppen, fuhr ich nicht mit einem normalen Fahrrad, sondern mit meinem Liegerad-Trike. Also „Bequemlichkeit pur”! Das Trike aus dem Hause „SpecBike Technics“ besitze ich noch nicht soooo lange, und so kamen bisher eher Tandem oder Klapprad für meine spontanen kürzeren Radtouren zum Einsatz. Kurzurlaub in Bayern Ein Verwandtschaftsbesuch…

Weiterlesen Weiterlesen

Packliste für Radtour

Packliste für Radtour

Meine Packliste für mehrwöchige Radtouren habe ich in vielen Jahren immer wieder optimiert! Sie ist ebenfalls in meinem Buch „Die außergewöhnlichen Radtouren eines Bürokraten“ abgedruckt. Wenn Du mehrere Wochen mit dem Rad unterwegs sein willst, dann ist die Frage nach dem Gepäck immer die größte Herausforderung. Du solltest unbedingt eine Packliste nutzen, um schon frühzeitig unnötigen Ballast zu vermeiden! Lege Dir rechtzeitig die Sachen zusammen, damit Du ein Gefühl für die zu transportierende Menge bekommst! Entscheidend ist sicherlich, ob Du…

Weiterlesen Weiterlesen

„Coronamäßig“ in die Niedergrafschaft – mit nur einem Meter Abstand ;-)

„Coronamäßig“ in die Niedergrafschaft – mit nur einem Meter Abstand ;-)

Das „Stadtradeln” hat wieder begonnen. In der Zeit vom 05. bis zum 25.06.2020 beteiligt sich die Stadt Nordhorn in der Grafschaft Bentheim nun zum wiederholten Male an dieser Klima-Aktion. Sinn und Zweck der Veranstaltung ist es, möglichst viele Kilometer in einem bestimmten Zeitraum klimaneutral mit dem Fahrrad zu fahren und auf die Nutzung des Autos zu verzichten. Politiker gehen häufig mit gutem Beispiel voran und hier in Nordhorn hat sich das Stadtradeln bereits gut etabliert. Wir als örtlicher ADFC haben…

Weiterlesen Weiterlesen

Spezi 2020

Spezi 2020

Schade! Wirklich schade! D I E Veranstaltung für Liegeradfahrer, Tandemfahrer, Lastenradfahrer u. ä. in ganz Europa muss jetzt auch wegen der Corona Pandemie ausfallen!. Sie hätte in diesem Jahr zum 25. Mal stattfinden sollen. Eine Veranstaltung die in jedem Jahr größer wurde und immer mehr Menschen mobilisierte.Als Corona sich aus dem fernen Asien nach Europa ausbreitete, ereilte uns die Botschaft, dass eine Terminverschiebung der Spezi auf den 15./16. 08.2020 unumgänglich würde. Traurig, aber sicherlich noch zu verschmerzen. So wurde die…

Weiterlesen Weiterlesen

ADFC Dachgeber oder Dachnehmer?!

ADFC Dachgeber oder Dachnehmer?!

Eigentlich komisch, dass ich in meinem Blog mit diesem eher unbedeutendem Thema innerhalb des ADFC starte. Mit „Mehr Platz für das Rad” bearbeitet der ADFC im Moment sicherlich wesentlich wichtigere Themen. Und du bist sicher besser informiert, wenn du direkt auf der Homepage dieser großen Radorganisation stöberst, als auf meinem Blog ;-)! Als Außenstehender bekommst du aber eher selten Hinweise zum „Dachgeber”. Daher meine eigenen Erfahrungen: Auf meiner Reise von der Grafschaft Bentheim bis zum Bodensee übernachtete ich entweder auf…

Weiterlesen Weiterlesen

Das hätte ich schon vor -zig Jahren machen sollen!

Das hätte ich schon vor -zig Jahren machen sollen!

Mit dem Fahrrad zum Nordkap, rund um die Nordsee oder Deutschland, Jerusalem, Paris, Rom… – alles Ziele, die auch Du vielleicht gerne mit dem Rad (er-)fahren würdest. Aber womöglich hast Du gar nicht so viel Urlaub! Und was sagt die Familie, wenn Du mit dem Rad solche Touren planst?! Auch ich habe es während meines Berufslebens nie geschafft, meinen Job oder meine familiären Verpflichtungen über Bord zu werfen und zu einer mehrmonatigen Radtour aufzubrechen. Auch ich konnte nie mein Büro,…

Weiterlesen Weiterlesen

„Anders aber besser”

„Anders aber besser”

Seit über 20 Jahren fahre ich nun Liegerad. In meiner Region sehr ungewöhnlich, obwohl wir ähnliche Rahmenbedingungen haben wie in den NL. Der heftige Wind, ebene Strecken, unterscheidet sich nicht wesentlich von den nur wenige Kilometer entfernten Niederlanden. Inzwischen bin ich seit vielen Jahren ein Goucho-Fan. Gaucho ist die Typenbezeichnung eines zweirädrigen Liegerades der Fa. Nazca (https://www.nazca-ligfietsen.nl/en/) und für mich die „Eierlegendewollmilchsau”. Zwei 26er Laufräder Mein Goucho hat zwei 26er Laufräder, und selbst ich komme bei 1,78 Meter Körpergröße mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Tandems zur Auswahl

Tandems zur Auswahl

Wie viele Räder braucht der Mensch? Zu diesem Thema habe ich einmal einen Vortrag von Gunnar Fehlau auf der Spezialradmesse in Germersheim gehört. Gunnar Fehlau ist ein deutscher Fachjournalist und Buchautor rund um das Themengebiet „Fahrrad“. Ich glaube, er sprach von acht Rädern. Ganz so viele unterschiedliche Räder brauche ich nicht, aber ich komme ebenfalls auf eine ansehnliche Anzahl: Vier verschiedene Tandems für alle Tage: An jedem Wohnort meiner Kinder (ich habe vier Kinder) steht heute ein Tandem. So können…

Weiterlesen Weiterlesen

Mein yuba mundo

Mein yuba mundo

Gepäckrad für den Wocheneinkauf: Auf das „yuba mundo“ stieß ich irgendwann in 2010, als soziales Projekt. Man konnte einen Bausatz kaufen und ein Geldbetrag wurde im Gegenzug dafür nach Afrika gespendet. Diese Idee fand ich verlockend und ich erwarb einen Bausatz. Dieses Gepäckrad nutze ich noch heute. „Zehn Cent pro Kilo Körpergewicht“ – Personenbeförderung für einen sozialen Zweck: Nach einem Betriebsfest übernahm ich den Rücktransport meiner Kollegen mit diesem Fahrradtaxi. „Zehn Cent pro Kilo Körpergewicht“ für die Wegstrecke innerhalb des…

Weiterlesen Weiterlesen

11 Gründe, warum ich so reise, wie ich reise. Mit einem Liegerad und in Etappen! …der 11. macht mich am glücklichsten :-)

11 Gründe, warum ich so reise, wie ich reise. Mit einem Liegerad und in Etappen! …der 11. macht mich am glücklichsten :-)

Seit 1998 habe ich meinen Traum umgesetzt und fahre überwiegend mit dem Liegerad. Es tut nichts weh nach einer langen Radetappe: Das Radeln mit dem Liegerad ist sehr bequem. Man kennt keine Schmerzen an den Schultern, am Hintern, an den Händen. Selbst nach einer mehrtägigen, extrem langen Tour kann man sich schmerzlos hinsetzen und bewegen. Man kann viel Gepäck mitnehmen: Auf meinem Liegerad hatte ich auf längeren Touren ca. 30–35 kg Gepäck in vier großen Satteltaschen und einer großen Gepäckrolle…

Weiterlesen Weiterlesen