Durchsuchen nach
Schlagwort: Griechenland

Von Thessaloniki bis Istanbul

Von Thessaloniki bis Istanbul

Ein Jahr nach meinem schweren Unfall in den Griechischen Bergen setzte ich meine Liegeradreise von Thessaloniki bis Istanbul fort. In Griechenland und ganz besonders in der Türkei, sammelte ich in diesem Jahr ganz viele neue Eindrücke und Erfahrungen. Und sie gaben viele Antworten auf Fragen, die ich mir schon im Vorfeld der Reise stellte: kann man eigentlich mit dem Rad in die Türkei einreisen? Auf meinem Atlas konnte ich Einreisemöglichkeiten nur über Autobahnen erkennen! Istanbul besitzt eine hohe Anziehungskraft auf…

Weiterlesen Weiterlesen

Schlechtes Wetter – und ein Fahrradunfall!

Schlechtes Wetter – und ein Fahrradunfall!

Erinnerungen an aggressive Hunde, eine rasende Bergabfahrt und einen Fahrradunfall mit fast tödlichem Ausgang werden wach, wenn ich an die Radetappe von Korfu durch den Norden Griechenlands denke. Das eine Radtour auch einmal ganz anders als geplant verlaufen kann, beschreibe ich in einem neu vertonten Filmbericht über eine Radreise durch Griechenland. …anders als geplant – und es kam noch schlimmer! Der Filmvortrag dauert ungefähr 18 Minuten und kann auf YouTube angesehen werden. „Fahrt doch mit dem Rad über die Autobahn”…

Weiterlesen Weiterlesen

www. stadtradeln .de

www. stadtradeln .de

Am diesjährigen „www. stadtradeln .de” nehmen in der Grafschaft lediglich Nordhorn und Bad Bentheim teil. Nordhorn hat schon im Juni dieses Jahres in einem dreiwöchigen Zeitraum eine Menge Radfahrer aktivieren können und insgesamt sehr gute Ergebnisse in den vergangenen Jahren beim www.stadradeln.de eingefahren. Bad Bentheim startet in diesem Jahr zeitversetzt vom 04.-24. September. Um für diese Aktion möglichst viele Radler zu motivieren wurde in Bad Bentheim ein interessantes Programm aufgelegt. www.stadtradeln.de – Auch ich will meinen Teil dazu beitragen! Am…

Weiterlesen Weiterlesen

Mein 2. Geburtstag nach einem Unfall mit dem Rad

Mein 2. Geburtstag nach einem Unfall mit dem Rad

18. Mai: Mein Kumpel Lorbass und ich waren mit dem Rad in Griechenland von Grevena nach Thessaloniki unterwegs . Nach dem gestrigen verregneten Tag waren wir heute Morgen pünktlich und erholt losgekommen. Der Weg war verhältnismäßig eben. Keine so anstrengenden Steigungen wie gestern. Es blieb trocken aber kühl, anders als wir uns Griechenland vorgestellt hatten. Gegen Abend wollten wir 100 km gefahren sein, mit einem 1300-er kurz vor Veria, dem Etappenziel. 1300 Höhenmeter waren inzwischen kein wirkliches Hindernis. Wir stampften…

Weiterlesen Weiterlesen