“Im Märzen der Bauer”

“Im Märzen der Bauer”

…kommt mir in den Sinn, wenn ich den vergangenen Monat rekapituliere. Irgendwie steckte ich noch im Winterschlaf und trotzdem lief schon alles wieder auf Hochtouren! Eine Menge Arbeit: für den ADFC, Anfietsen, ADFC-Tourenplan, Online Konferenzen und einiges mehr kam in den letzten Tagen zusammen, und der Monat März verflog nur so. Hoffentlich ist der „Acker“ nun gut bestellt!

“Anfietsen” und die Werbung durch unseren „ADFC Lucas“

Wie ich schon in einem vorherigen Beitrag beschrieben habe, spielt das “Anfietsen” in unserer Region immer eine besondere Rolle. Aber – bei einer aktuellen Corona-Inzidenz von über 3000 lässt sich eine solche Veranstaltung nicht realisieren bzw. planen. Zumindest das Zusammentreffen von Tausenden von Radfahrern birgt doch erhebliche Ansteckungsrisiken. So kam uns die Idee einer coronagerechten Version. Also in Anspielung an die digitale Unterstützung ein “Anfietsen 2.0”. Rund um alle Kommunen in der Grafschaft haben unsere ADFC-Tourenleiter anhand von „Fiestsknotenpunkten“ Rundstrecken zum Nachfahren geplant und dann hat der Grafschaft Bentheim Tourismus diese ins Netz gestellt. So kann man nun die Routen auf sein Navi oder Handy herunterladen, oder sich die Fietsknotenpunkte herausschreiben oder ausdrucken und dann alleine, in Gruppen, in der Familie geruhsam und mit Abstand ab radeln.

Dazu musste ich auch die Werbetrommel rühren. Da ich schon seit Langem zum „Bauchreden“ (ja, das mache ich auch noch 😉) einen “Lucas” besitze, habe ich diesen jetzt zum Einsatz gebracht. Vielleicht ist das ja der neue ADFC Werbeträger, um auch junge Menschen anzusprechen! Meine Enkel jedenfalls mögen ihn sehr gerne.

ADFC Tourenplan

Im Anschluss an das Anfietsen starten die ADFC-Tourenleitern dann mit ihren geführten Radtouren. Während wir uns ansonsten im Winter schon sehr früh die einzelnen Touren im direkten, persönlichen Austausch absprechen, musste jetzt alles per Mail erfolgen. Das macht die Sache nicht wirklich einfacher. Inzwischen haben wir unseren Tourenplan auf unserer Homepage veröffentlicht. Ausdrucken wollen wir ihn wiederum nicht, da die Coronasituation uns womöglich wieder dazu veranlassen wird, kurzfristig umzuplanen. Und dann ist es sehr schädlich, wenn man Tausende von Flyern an den verschiedensten Stellen in der Region verteilt hat.

Pressenotiz

Natürlich musste ich den Tourenplan auch noch in den „Grafschafter Nachrichten“  kommunizieren!

ADFC-Homepage

Über unsere noch recht neue ADFC-Homepage mussten alle diese Informationen an die ADFC-Mitglieder kommuniziert werden. Der Umgang mit der Typo 3 Version ist noch immer gewöhnungsbedürftig für mich. Da lässt sich dieser „WordPress“ Blog schon deutlich einfacher und nutzerfreundlicher bearbeiten. Ein Mitstreiter vom ADFC und ich treffen uns einmal im Monat zu einer sogenannten Redaktionskonferenz, und dann werden die Dinge im Wohnzimmer organisiert, aktualisiert und geplant. Wäre schön, wenn wir noch mehr Aktive wären, die sich auf die Arbeit mit der Homepage einlassen würden. Also – fühle Dich gerne angesprochen!! Man kann vieles lernen!

Mit dem Rad zur Schule

Das Schwerpunktthema in diesem Jahr lautet in diesem Jahr “Mit dem Rad zur Schule. Das Fahrrad ist in der Grafschaft Bentheim ein alltagstaugliches Verkehrsmittel für Jung und Alt und nicht nur etwas für die Freizeit.

Und trotzdem spielen sich sogar in unserer Region vor manchen Schulen oder auch Kindergärten Szenen ab, die man eigentlich nicht erwarten würde. Aus den unterschiedlichsten Gründen bringen einige Eltern ihre schulpflichtigen Kinder mit dem Auto zur Schule und produzieren dadurch selbst erhebliche Gefahren für die Kinder, die ihren Schulweg mit dem Rad zurücklegen wollen.

Dabei gibt es viele Gründe, die für die Fahrradnutzung der Schüler sprechen. Der ADFC in der Grafschaft Bentheim würde sich wünschen, dass unsere jungen Menschen verstärkt wieder das Fahrrad für den Schulweg nutzen.

Vor diesem Hintergrund haben wir als ersten Schritt alle Schulen mit folgendem ADFC-Flyer sensibilisiert und unsere Hilfe angeboten. Vielleicht können wir ja etwas in Bewegung bringen.

Podcast

Jaap- und eine neue Podcast-Folge (auf Spotify, Anchor und GooglePodcast) ist auch soeben online gegangen. Meine Erfahrungen und Geschichten aus über 30 Jahren “Mit dem Rad zur Arbeit” spreche ich an und lese zwei lustige Geschichten aus meinem Buch vor. Auch das wiederum mit musikalischer Untermalung und Unterbrechung.

Neuer Blogartikel in Arbeit!

Und einen neuen Artikel für meinen Blog will ich auch noch schreiben. Zumindest möchte ich einmal erläutern, warum und wieso mein Blog eigentlich „Radetappen“ heißt. Auch ein weiteres Thema brennt mir noch unter den Nägeln. Aber, ob ich das alles so kurzfristig umsetzen kann, ist noch fraglich.

„Wenn du niedergeschlagen bist, wenn dir die Tage immer dunkler vorkommen, wenn dir die Arbeit nur noch monoton erscheint, wenn es dir fast sinnlos erscheint, überhaupt noch zu hoffen, dann setz dich einfach aufs Fahrrad, um die Straße herunterzujagen, ohne Gedanken an irgendetwas außer deinem wilden Ritt.“ – Arthur Conan Doyle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.