Türkei auf dem Fahrrad – von Istanbul bis Antalya

Türkei auf dem Fahrrad – von Istanbul bis Antalya

Alleine auf dem Fahrrad durch die Türkei – von Nord nach Süd

Im letzten Urlaub war ich bis nach Istanbul und über den Bosporus auf die asiatische Seite geradelt. Mehrfach fuhr ich über Autobahnen. Jetzt wollte ich meine Reise fortsetzen. Aber die innerstädtischen Autobahnen von Istanbul wollte ich nicht noch einmal befahren. Daher ließ ich mich vom Flughafen Atatürk auf der europäischen Seite der Türkei zum Hafen und mit der Fähre nach Mudanya bringen. Dort packte ich mein Liegerad aus und radelte alleine quer durch die gesamte Türkei.

Allein auf dem Fahrrad heißt „Begegnung mit wilden Hunden…!“

Wie schon in Griechenland machte ich unterwegs erneut Erfahrungen mit wilden Hunden. Aber es wurde mir geholfen. Und ich lernte dazu!

Türkei auf dem Fahrrad bedeutet auch „radeln durch Autobahntunnel!“

Bevor ich an der Türkischen Riviera einen erholsamen Badeurlaub verbringen konnte, musste ich mit meinem Liegerad durch mehrere Autobahntunnel. Schon die Geräuschkulisse war beängstigend …

Auf meinem YouTube Kanal kannst Du Dich in diese einmalige Atmosphäre einstimmen lassen. Mit viel Mühe habe ich diesen weiteren Vortrag mit einigen Hörbucheffekten und musikalischer Untermalung erstellt! Der Vortrag dauert genau 18 Minuten.

Nur noch 40 km bis Antalya – bergab!

Corona macht (c-)kreativ!!

Weitere Etappen auf meinem Weg von Neuenhaus in der Grafschaft Bentheim bis nach Jerusalem kannst Du ebenfalls hier finden:

Teil 1: Deutschland erfahren – oder: Von 59 auf 9 in unter 10 Sekunden
Der erste Teil beschreibt die Route von Neuenhaus bis zum Bodensee, Biberach und zurück

Teil 2: Auf Pantanis Spuren – Von Biberach bis Brindisi
Die Fortsetzung der Etappe führt Dich von Biberach zum Bodensee, über die Alpen bis zur „Hacke von Italien” nach Brindisi.

Teil 3: Anders als geplant – und es kam noch schlimmer!
Quer durch Griechenland bis nach Istanbul sollte die Reise gehen. Aber es kam total anders.

Teil 4: Wir fahr´n, fahr´n, fahr´n, auf der Autobahn! Von meiner Unfallstelle in Griechenland bis nach Istanbul

Viel Freude und Gute Unterhaltung auf meinen Radetappen 🙂 oder mit meinem Buch: „Die außergewöhnlichen Radtouren eines Bürokraten”. Neben weiteren Radreisebeschreibungen findest Du hier lustige Geschichten und viele Tipps und Erfahrungen auf unterschiedlichen Rädern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.