“DIE AUSSERGEWÖHNLICHEN RADTOUREN EINES BÜROKRATEN” in Einbeck

“DIE AUSSERGEWÖHNLICHEN RADTOUREN EINES BÜROKRATEN” in Einbeck

MIT DEM RADL VON DER GRAFSCHAFTBENTHEIM BIS NACH JERUSALEM Hurra 🙌 Es geht wieder los. Nachdem durch Corona mehrere meiner Vortragsveranstaltungen ausfallen mussten, kann es jetzt endlich wieder losgehen 🙂 So – auch in Einbeck. Schon letztes Jahr war die Veranstaltung geplant. Aber Corona machte einen Strich durch die Rechnung. Jetzt freue ich mich schon riesig auf die Veranstaltung im PS.Speicher, zumal mir Einbeck auch nicht ganz fremd ist. Ich habe zwar keine wirkliche Erinnerung mehr an die Stadt, aber…

Weiterlesen Weiterlesen

Morgens um 10:19 ist die Welt schon/noch in Ordnung ;-)

Morgens um 10:19 ist die Welt schon/noch in Ordnung ;-)

Schon 325 Radler von der Fahrradzählstation an diesem noch so jungen Tag erfasst. Hätte nicht gedacht, dass es so viele sind!Und die Gesamtkilometer von 34 363 lassen erkennen, dass durchschnittlich fast 2300 Radler am Tag diese Station passieren. Respekt! (Die Fahrradzählstation wurde am 02.08. 2021 gestartet – das Foto ist vom 17.o8.) Vielleicht sollte ich mir angewöhnen, regelmäßig und ganz bewusst auf diesen Zähler zu schauen um ein künftig untrügerisches Gefühl für die Fahrradnutzung in Nordhorn zu bekommen! Eigentlich ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Was will mir der Künstler (Hinterlasser/Verursacher) damit sagen?

Was will mir der Künstler (Hinterlasser/Verursacher) damit sagen?

Und – ist das eigentlich ein Fahrradthema? Auslöser für diesen Artikel war dieses kleine, auf der Bank abgestellte Tütchen mit den Hinterlassenschaften irgendeines Hundes. Ich habe mich bei meinem morgendlichen Lauf gefragt, was uns das Hündchen oder wohl eher sein „Herrchen/Frauchen“ damit sagen wollte?! Kann das wohl irgendein anderer wegbringen? Ich stell das zumindest schon einmal sichtbar auf die Sitzbank! Dann muss man es doch sehen! Oder: …ist mir zu schwer – nehme ich auf dem Rückweg wieder mit! Oder:…

Weiterlesen Weiterlesen

Das nennt sich nun “Sommerloch” – oder auch – “Juli 21”! ;-)

Das nennt sich nun “Sommerloch” – oder auch – “Juli 21”! ;-)

Geschafft! Meine Steuererklärung liegt endlich, gerade noch rechtzeitig, beim Finanzamt und ich kann mich wieder auf meine – eigentlich schon lange geplanten – Aktivitäten besinnen. Nicht dass ich eine besonders aufwendige Erklärung machen müsste. Aber aus irgendwelchen Gründen zieht es sich doch immer wieder hin, bis ich meinen inneren Schweinehund besiegt habe und ich mich mal wieder mit den für mich wirklich wichtigen Dingen/Terminen beschäftigen kann. Geplante Reisen mussten wir in diesem Jahr schon „coronabedingt“ mehrfach verschieben. Aber irgendwas passierte…

Weiterlesen Weiterlesen

Zum Frühstück zu Ikea –

Zum Frühstück zu Ikea –

Eine kulinarische Rundreise durch die Niederlande “ 1 Euro” kostete das komplette “Schmalspurfrühstück” bei Ikea. Der schwedische Möbelhersteller im niederländischen Hengelo lockte vor Jahren mit diesem besonderen Angebot. Hengelo ist für uns „Grafschafter“ nur ca. 25 Kilometer entfernt und damit mit dem Rad gut erreichbar. Was lag näher, als dieses Angebot mit einer ADFC-Radtour zu kombinieren. Aber es war nicht nur ein gemeinsames Frühstück geplant, sondern auch eine ganztägige Radtour durch das deutsch-niederländische Grenzgebiet. Und nach dem Frühstück wollten wir uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Verwandtschaftsbesuch mit leckerer Unterbrechung!

Verwandtschaftsbesuch mit leckerer Unterbrechung!

Für einen Verwandtschaftsbesuch mit ca. 100 km Anfahrt nehme auch ich üblicherweise das Auto. Aber es geht auch anders! Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad. (Adam Opel, Gründer der Firma Opel, 1837 – 1895) Das Wetter war ideal! Nicht zu warm und nicht zu kalt – und stabil trocken. Die Grundvoraussetzungen für eine solche Tour passten! Und so setzte ich – oder ich legte mich eher – mittags um 13:00…

Weiterlesen Weiterlesen

… man muss nicht alle Sprachen sprechen –

… man muss nicht alle Sprachen sprechen –

… man muss nur jemanden kennen, der es kann! Rechtzeitig zur Urlaubssaison! Fehlende Sprachkenntnisse… sind leider immer wieder ein Problem, wenn es darum geht, präzise und genau Dinge in einem fremden Land zu erklären. Als ich in Griechenland im Krankenhaus lag und man mir versuchte zu erklären, dass ich nicht mehr aufstehen dürfte, man mir sehr genaue Fragen stellte, um festzustellen, ob ich nach dem heftigen Sturz Aussetzer hatte, als ich in Weißrussland von bewaffneten und furchteinflößend aussehenden Polizisten angehalten…

Weiterlesen Weiterlesen

„Der Sonne entgegen“

„Der Sonne entgegen“

Diese besondere Radtour gehörte länger als 10 Jahre zu unserem jährlichen ADFC Tourenangebot. “Der Sonne entgegen”- das klingt fast ein wenig sentimental. Vielleicht sogar ein wenig schnulzig?! Dabei hat der Titel der Tour einen durchaus realen Hintergrund.Aus meinen Erfahrungen als “Randonneur” kommen die Erinnerungen mit den Nachtfahrten. Es war immer ein ganz besonderes Erlebnis, nachts mit dem Rad zu fahren. Die Kühle der Nacht auf der Haut, die Ruhe und Stille rings umher, der wenige Straßenverkehr, die Einsamkeit und das…

Weiterlesen Weiterlesen

1000 mal 11!

1000 mal 11!

11 Gründe, warum ich reise, wie ich reise. Mit dem Liegerad und in Etappen! Boahhh – das hätte ich nicht gedacht – über 1000 mal wurde mein kleiner Film, der eigentlich nur als Hörprobe für mein neues Hörbuch gedacht war, angeklickt. Und das sogar in gut einem Monat. Dabei ist das Liegerad doch eher ein Außenseiter unter den Fahrradmodellen! Gibt es bei vielen Radfahrern und Radinteressierten womöglich eine ganz besondere Neugierde oder sogar eine heimliche Liebe zu diesen speziellen Fahrradmodellen?…

Weiterlesen Weiterlesen

Anders als geplant …

Anders als geplant …

Dieser Monat verabschiedet sich schon wieder. Dabei ist der Mai für mich immer ein Monat der Erinnerung. Am 18. 5. feiere ich jährlich meinen zweiten Geburtstag. Inzwischen ist es schon 9 Jahre her, als ich nach einem Bremsversagen am Pass von Kastanea “Glück im Unglück“ hatte und ich eine höllische Schuss-Abfahrt überlebte. Ein immer noch prägendes Ereignis für mich! Corona hält uns noch immer in Atem. Anders als geplant können unsere wöchentlichen ADFC-Radtouren wegen der Corona-Kontaktbeschränkungen noch nicht beginnen. Wir…

Weiterlesen Weiterlesen